Der Behandlungsfall im Überblick

In den Allgemeinen Bestimmungen zum Abschnitt B der GOÄ heißt es wie folgt:
"Als Behandlungsfall gilt für die Behandlung derselben Erkrankung der Zeitraum eines Monats nach der jeweils ersten Inanspruchnahme des Arztes."

Und weiter:

"Die Leistungen nach den Nummern 1 und/oder 5 sind neben den Leistungen nach den Abschnitten C bis O im Behandlungsfall nur einmal berechnungsfähig."

Wann beginnt also ein neuer Behandlungsfall?

  1. Wenn eine neue Erkrankung behandelt wird

  2. Wenn es zu einer Verschlimmerung oder Verschlechterung der Erkrankung kommt

  3. Wenn der Zeitraum von einem Monat nach der ersten Inanspruchnahme beendet ist

Praxistipps:

  • Wenn sich das Tagesdatum und das Monatsdatum um eins erhöht, beginnt ein neuer Behandlungsfall

  • Verschiedene Erkrankungen = Verschiedene Behandlungsfälle

Beispiel:

  • 03.01.2023: Vorstellung und Untersuchung wegen Rückenschmerzen. Durchführung einer Injektion

Abrechenbare Ziffern: 1, 5, 252 + Auslagen

  • 07.01.2023: Erneute Vorstellung wegen Rückenschmerzen. Erneute Untersuchung und weitere Injektion.

Abrechenbare Ziffern: 1, 5 + Auslagen (die Ziffer 252 gehört zum Abschnitt C und darf somit im selben Behandlungsfall nicht erneut berechnet werden.)

PVS Connect
Kontakt
Kontakt
Für Patienten
Patienten-Service